6Today Escort
Beatrice

Schwester empfiehlt Escort

Es war an einem Freitagabend in Köln, das Wetter war trüb, gelegentlich regnete es. Ich war deprimiert. Wir hatten Sommer und in Köln erinnerte nichts an diese Jahreszeit. Meine Freundin hat mich zuvor verlassen, was meine Situation weiter trübte und mich in ein Loch aus Selbstmitleid fielen ließ. Zum Glück war da noch meine Schwester, die ebenfalls in Köln wohnt, die es immer wieder schaffte, mich aus solchen Situationen mit Witz aber auch manchmal mit verrückten Sachen herauszuholen. Obwohl ich meine Schwester eigentlich sehr gerne habe, sind wir auch oft aneinandergeraten. Vor einigen Jahren hat Sie einmal im Escort Service gearbeitet. Dabei hat Sie viele Kunden in Köln und Umgebung begleitet, was ich oft nicht nachvollziehen konnte.

Denn Sie war gebildet, hatte das Gymnasium abgeschlossen, sprach mehrere Sprachen und hat sich dennoch für einen Escort Service in Köln entschieden. Nun gut, das war Vergangenheit, nachdem sie ihren Mann kennenlernte. Paradoxerweise ein Kunde aus dem Escort Service, den Sie mehrfach in Köln begleitete. Wobei es natürlich nicht bei der Begleitung blieb, das jedoch ist ein anderer Fakt.

Ein schöner Abend und ein Angebot
Heute Abend wollten wir also in Köln einen schönen Abend verbringen, vielleicht konnte mich das ein wenig aufheitern. Wir trafen uns vor meiner Wohnung und suchten uns eine belebte Cocktail Bar in Köln. Sie bemerkte sofort meine Niedergeschlagenheit und versuchte mich zu erheitern. Sie war verrückt wie eh und je. Nachdem Sie jedoch merkte, dass es nicht wie erhofft funktionierte, machte Sie mir einen verrückten Vorschlag. Sie blickte auf ihre Vergangenheit und erzählte mir von Ihrem Escort, den Sie damals in Köln und anderen Städten durchführte. Dabei kam Sie schnell zur Sache und berichtete mir von einer guten Freundin, Mitte 20, die derzeit bei Jil's Escort in Köln arbeitet. Sie sagte mir, Tanja (eine hübsche Escort Blondine) sei genau mein Stil. Sie sei unglaublich sexy und liebt leidenschaftliches Küssen und führt auch französisch durch. Sie sagte mir ganz unverblümt, rufe einfach bei Jil's Escort in Köln an und buche Tanja. Ich war perplex, meine eigene Schwester riet mir, eine Escort Dame, ein Callgirl aufzusuchen.

Wo hat meine Schwester gearbeitet?
Doch ich nutzte die Gelegenheit, ob Sie damals selbst für Jil's Escort gearbeitet habe. Sie gab mir keine Antwort. Die ganze Familie wusste, Sie hat für einen Escort Service zwar gearbeitet, irgendwo in Köln, doch niemand kannte den Namen der Agentur. Ein Beleg für die sprichförmige Diskretion der Damen, die man in den Medien immer hervorhob. Erstaunlicherweise gab mir meine Schwester beim Abschied noch die Karte von Jil's Escort Köln.

Der erste Kontakt
Der nächste Tag begann so, wie die anderen Tage waren. Das Wetter war immer noch trüb, die Sonne strahlte nicht und ich hatte keinen Grund zu lächeln. Doch dabei fiel mir die Karte von Jil's Escort ein, die mir meine Schwester zusteckte. Wie war noch gleich der Name der Hostesse? Tanja, ich erinnerte mich. Ich rief mehrmals beim Escort Jil's an, legte aber gleich wieder auf. Erst beim vierten Mal hatte ich genügend Mut, um das Telefongespräch durchzustehen. Dabei war es gar nicht einmal schlimm, ganz im Gegenteil. Die freundliche Dame von Jil's Escort in Köln war sehr freundlich und hatte eine unglaublich sympathische Stimme und nahm meine Buchung für einen Escort in Köln gerne entgegen und bestätigte diesen wenige Minuten später.

Das erste Treffen
Gegen Abend war es dann soweit, ich traf Tanja von Jil's Escort Köln. Sie war wirklich eine hübsche und hatte alle Rundungen am richtigen Platz. Die Sonne schien zwar immer noch nicht in Köln, doch wenn sich das Licht der Straßenlaternen in ihrem Haar traf, leuchtete es wie die Sonne. Ich war entzückt von diesem Escort Girl aus Köln und habe die Unterhaltung, die Nähe und Wärme mit ihr genossen. Tanja war unglaublich leidenschaftlich, süß und zärtlich in der folgenden Nacht, die wir in meiner Wohnung verbrachten. Zum Abschied am nächsten Morgen küsste sie mich ganz zärtlich.
Endlich konnte ich wieder lachen und war innerlich fröhlich. Ich kann nur jedem, der gerade ein Stimmungstief erlebt, Jil's Escort in Köln empfehlen. Danach geht es Euch mit Sicherheit wieder besser.

Ein kurzer Erlebnisbericht von Sebastian (36) aus Köln.